Online-Workshop: MOVE! Agile Probenarbeit, Guide für Registerführer

Datum / Zeit
Datum: 27.03.2021
15:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Online


MOVE! Agile Probenarbeit, Guide für Registerführer

Der Workshop findet online statt, am Samstag, den 13. März 2021 von 15:00 – 19:00 Uhr.

Die Teilnahme am Workshop ist für Mitgliedsvereine im LMV kostenfrei, für Nichtmitgliedsvereine im LMV wird eine Teilnehmergebühr von 10,00 € je Teilnehmer erhoben.

Für die Teilnahme ist eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich.

Anmeldeschluss: 12. Februar 2021

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.

Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum eurer Meldung berücksichtigt.

Dozent ist Steffen Wardemann: Bachelor of Arts (Musikpädagogik und Neue Medien, Informatik, Bildungswissenschaften), Master of Education und Studienrat, ist im Schulischen, wie im Musikalischen leidenschaftlicher Potentialentfalter. Als Dozent, Dirigent, Juror, Instrumentalist und Coach ist Wardemann für viele Vereine, Musikverbände, Dirigenten und Instrumentalisten fachkundiger Ansprechpartner.

Anmeldung MOVE Registerführer


Du möchtest deine Proben so gestalten, dass alle Musiker*innen aktiv am Probengeschehen teilnehmen können? Teams sich kontinuierlich verbessern und Ziele erreichen?

MOVE! Das sind die grundlegenden Prinzipen mit denen ermöglicht werden soll alle Musiker*innen aktiv in den Probenprozess einzubinden und so deren Potentiale zu entfalten. Folgende Prinzipien meines Mindsets sind mir besonders wichtig:

M
Motivation kann durch die Möglichkeit der Selbstverwirklichung und das Erarbeiten und Erreichen von klaren und transparenten Zielen entstehen, welche von allen anerkannt und erreicht werden wollen. Dabei wird innerhalb des Teams gemeinsam festgelegt, wie die Arbeitsprozesse für alle motivierend gestaltet werden können.

O
Die Öffnung für Neues, für Unbekanntes und für andere Meinungen biete eine große Chance für die Entwicklungsprozesse im Verein und ist Grundlage für eine durch Kommunikation geprägte Teamarbeit. So wird nicht nur die proben-organisatorische Ebene neu definiert, sondern auch eine von Offenheit geprägte mentale der Musiker*innen gefördert.

V
Ein Orchester profitiert von Vielfalt! Jedes Mitglied eines Orchesters hat seine Kompetenzen und seine individuellen Stärken. Durch Synergieeffekte kann es gelingen das die Kompetenz der Gruppe großer als die Summe der Einzelkompetenzen wird. Die Entwicklung der individuellen Potentiale der Musiker*innen entfaltet ihre Wirkung in Gestalt eines starken Teams.

E
Die Prinzipien Motivation, Offenheit und Vielfalt ermöglichen Engagement auf allen Ebenen des Vereins. In einer von diesen Prinzipen geprägten Kommunikationskultur entsteht Engagement der einzelner Musiker*innen auf der einen Seite als notwenige Haltung für eine aktive Probenarbeit, auf der anderen Seite wird sie zum Ziel eines Transformationsprozesses des Vereins – MOVE!

In meinen Workshop für Registerführer*innen möchte ich Wege aufzeigen, wie selbstorganisierende Teams (Register/Sätze) auch in deinem Orchester gemeinsam ihr Üben verbessern, sich Ziele setzen und erreichen, sowie sich motiviert und aktiv in der Probenarbeit zu engagieren. Dirigent*innen erhalten in dem für sie konzipierten Workshop neben grundsätzlichen pädagogischdidaktischen Überlegungen, Informationen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten des Rahmenwerks, auch die Möglichkeit, Methoden zu erproben. Workshop für Dirigent*innen

Für Registerführer*innen oder interessierte Musizierende biete ich ein Workshopformat an, das Musiker*innen in die Lage versetzt, ein Team zu begleiten, die Prozesse zu lenken und das Team zur Selbstreflexion anzuregen. Dabei steht du steht nicht als Dozent*in im Mittelpunkt der Probe, sondern versteht sich als Begleiter*in auf einem gemeinsamen Weg des Registers, bzw. des Musiker*innenteams.

Zeitaufwand: ca. ein Kurztag (4. Std.)

Leitfragen:
– Welche Rolle habe ich während den Teamproben/Registerproben?
– Wie moderiere ich mein Team?
– Wie wird Motivation im Team erreicht?
– Welche Methoden kann ich anwenden, um die Prozesse zu begleiten?
– Wie schaffe ich Transparenz?
– Wie erreichen wir als Team unsere Ziele?
– Wie wird eine lernförderliche/übefreundliche Atmosphäre geschafft?

Die 4. Stunden werden dabei genutzt aktiv sich mit der agilen Probenarbeit zu beschäftigen – kein Frontalunterricht – keine langweiligen Monologe – sondern AKTIVES LERNEN!


Unsere Datenschutzerklärung findet Ihr hier: Datenschutzerklärung