Patrick Hermann

84. Landesdelegiertentagung und Landesjugendvertreterversammlung 2021

Konnten wir die letzte Landesdelegiertentagung noch als Präsenzveranstaltung durchführen, mussten wir in diesem Jahr auf die digitale Variante zurückgreifen. Zahlreiche Vereine, das gesamte Präsidium und einige Gäste konnten am Samstag, den 24.04.2021 vom Präsidenten Patrick Hermann, aus dem Vorstandssaal der Ärztekammer Nordrhein begrüßt werden.

Neben den Berichten der einzelnen Bereiche standen einige Wahlen an. Eine Wiederwahl gab es bei der Wahl zum Vizepräsidenten (Siegfried Weigl), dem Geschäftsführer (Dennis Lüttmann) und dem Landesmusikdirektor Naturtonmusik (Steffen Wardemann). Als neues Mitglied im Präsidium dürfen wir Christian Kuhn als Landesmusikdirektor Blasmusik begrüßen und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Im Vorfeld der Landesdelegiertentagung fand auch die Landesjugendvertreterversammlung statt.

Nach den organisatorischen Dingen und der Berichte für das vergangene Jahr standen ebenfalls einige Wahlen auf der Tagesordnung. Nach über 20 Jahren als Landesjugendleiterin musste wir am Samstag Abschied von Barbara Schnitzler nehmen. Sie möchte nach solch einer langen Amtszeit den Platz räumen und der Jugend das Feld überlassen. Trotz der digitalen Veranstaltung haben wir es uns nicht nehmen lassen, Barbara mit einer kleinen Ansprache und einem Geschenk zu verabschieden und sind froh, dass sie uns noch bis zum nächsten Frühjahr als Bildungsreferentin erhalten bleibt.
Wir hoffen dann auf eine persönliche Verabschiedung im nächsten Jahr.

Zur neuen Landesjugendleiterin wurde Angelina Lüttmann gewählt. Neue stellvertretende Landesjugendleiterin ist Nadine Wilbert. Eine Wiederwahl gab es auf dem Posten der Jugendschatzmeisterin (Christiane Hermann) und auch Alexandra Weigl und Lena Möllmann wurden auf ihrem Amt als Beisitzerin für weitere 4 Jahre bestätigt. Sandra Buschfort dürfen wir als neue Beisitzerin der Landesjugendleitung begrüßen.

Wir wünschen uns, dass wir in den nächsten Monaten wieder unserem Tagesgeschäft, der Musik, nachgehen können und das sich wieder der Vereinsalltag einstellt. Bis dahin halten wir die CoronaSchutzVerordnung im Blick und freuen uns über jede Lockerung und somit jeden Schritt zurück in die Normalität.

Rückkehr in die Welt der Musik mit digitaler Liste Inscribe

In vielen Proberäumen blieb es die letzten Monate unnatürlich still. Die dort sonst lebhaften Töne und Melodien erlagen den Maßnahmen zur Eindämmung der weltweiten Pandemie. Doch mit den bevorstehenden Lockerungen im Bereich Kultur, speziell auch im Bereich der Musik, können Musikenthusiast*innen auf die Rückkehr der gemeinschaftlich klingenden Töne hoffen. Die Regierung plant ab dem 22.03.2021 Theater, Konzert- und Opernhäuser zu öffnen und viele Musiker*innen bereiten sich auf die Rückkehr auf die Bretter, die die Welt bedeuten vor. So auch unsere Mitglieder.

Deshalb bieten wir unseren Musikvereinen die digitale Anwesenheitsliste Inscribe gemeinsam mit COCUS AG kostenlos und in eigenen Verbandsfarben an, um die Hygienekonzepte digital zu ergänzen. Die Erhebung von den Kontaktdaten anwesender Personen wird als fester Bestandteil der Hygienekonzepte gefordert, die als Grundlage für die Wiedereröffnung von kulturellen Stätten dienen. So wird sichergestellt, dass im Falle einer Infektion mögliche Kontaktpersonen ermittelt und benachrichtigt werden können. Wer hier auf die manuelle Registrierung mit Stift & Papier zurückgreift verliert nicht nur Zeit, sondern riskiert auch, dass neugierige Augen Dritter Einblicke in die Daten erhalten können.

Wir ermöglichen unseren Vereinen mit Hilfe von Inscribe eine digitale Lösung für die Kontaktnachverfolgung, um somit diese Schwierigkeiten zu umgehen. Jeder Verein kann sich mit Inscribe individuelle QR-Codes generieren, die dann am Eingang zu den genutzten Räumlichkeiten ausgehangen werden, sei es Probe oder bald vielleicht auch schon wieder kleine Konzerte. Durch Nutzung der Kamerafunktion aller gängigen Smartphones kann der ausgehängte QR-Code gescannt werden, woraufhin sich im Internetbrowser ein Registrierungsformular öffnet, bei dem die Personen ihre Kontaktdaten hinterlegen sollen. Es muss dafür keine App auf das Handy installiert werden und mit wenigen Klicks können sich anwesende Personen registrieren. Zusätzlich ist der Schutz der Daten gewahrt, da diese gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhoben werden.

„Durch die Nutzung von Inscribe möchten wir sowohl die persönliche Jugendarbeit wieder ermöglichen als auch einen unkomplizierten Proben- und Veranstaltungsbetrieb gewährleisten. Wir freuen uns darauf, dass es hoffentlich bald wieder losgehen kann!“ – Patrick Hermann, Präsident LandesMusikVerband NRW

Alles rund um die digitale Gästeliste gibt es hier: https://inscribe.cocus.com/

Und hier geht es direkt zu unserem Inscribe: https://inscribe.lv-nrw.de/