LandesMusikVerband NRW 1960 e.V.

Erfolgreiche Arbeitsphase des LNE

Wie jedes Jahr trafen sich die Musiker des LandesNaturtrompetenEnsembles NRW am vergangenen Wochenende zur Arbeitsphase in der Landesmusikakademie Heek. Im Mittelpunkt stand diesmal das Konzertprogramm für das geplante Kirchenkonzert in Attendorn am 24.03.2019.

Landesmusikdirektor und Ensembleleiter Steffen Wardemann konnte an die Arbeit der Novemberphase anknüpfen und weitere Feinheiten an den Musikstücken erarbeiten. Trotzdem blieb in den drei anspruchsvollen Tagen auch Zeit für die ein oder andere gesellige Stunde.

Das finale Programm für Attendorn steht nun fest. Neben Stücken aus unterschiedlichsten Naturtonbereichen (sowohl traditionell als auch in unterschiedlichen Stimmungen) wird das LNE auch eine Uraufführung darbieten. Des Weiteren ist ein gemeinsames Stück mit dem Organisten Martin Niquist geplant. Das Ensemble freut sich auf viele interessierte Zuhörer. Das Konzert findet statt am Sonntag, 24.03.2019 um 16:00 Uhr in der Kirche St. Johannes Baptist in Attendorn (Niederste Straße 1, 57439 Attendorn).

Lust auf „Höhner Classic“?

Mit diesem Konzert möchte der Bundespräsident zum einen die Bedeutung der musikalischen Bildung unterstreichen. Zum anderen möchte er ehrenamtliches Engagement im Bereich der Amateurmusik würdigen. Dies soll sich in der Zusammensetzung des Gästekreises spiegeln.
Wenn Sie und Ihr Verein, Ihr Chor, Ihr Orchester, Ihre Musikschulklasse, Ihre Schulklasse oder Ihre Organisation sich im Bereich der musikalischen Bildung und/oder der Amateurmusik engagieren, freuen wir uns auf Ihre Interessensbekundung zur Teilnahme an diesem Konzert, an das sich ein Empfang des Bundespräsidenten anschließt.


Ihre Interessensbekundung kann bis zu 15 Personen pro Institution umfassen. Bitte geben Sie dabei an, mit welchen Personen Sie das Konzert besuchen möchten (Vor- und Nachname und Geburtsjahr) und welche Funktion diese Personen innerhalb Ihrer Organisation ausüben. Bitte berücksichtigen Sie, dass weder Reise- noch Übernachtungskosten übernommen werden können. Diese Kosten sind von Ihnen bzw. Ihrer Organisation zu tragen.


Sollten sich mehr Interessenten bewerben, als bei der Veranstaltung Platz finden können, entscheiden der Deutsche Musikrat und das Bundespräsidialamt im Lichte der Vorgaben zur Zusammensetzung des Gästekreises über die Teilnehmer.


Ihre Interessensbekundung richten Sie bitte unter Angabe Ihrer Kontaktdaten mit dem Stichwort „Höhner Classic“ bis zum 25. März 2019 an das Generalsekretariat des Deutschen Musikrates (buero@musikrat.de). Sobald das Auswahlverfahren abgeschlossen ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Frau Elke Büdenbender werden am Abend des 20. Juni 2019 zu einer Konzertveranstaltung „Höhner Classic“ in den Park der Villa Hammerschmidt, Bonn, einladen. Dabei handelt es sich um ein gemeinsames Konzert der Kölner Band Höhner und der Jungen Sinfonie Köln, einem Amateurorchester.

Deutsches Musikfest: noch letzte freie Plätze für Bläserklassen – Videowettbewerb verlängert

Für Bläserklassen, die sich im Rahmen des Deutschen Musikfests in Osnabrück präsentieren wollen, besteht weiterhin die Möglichkeit vor Ort teilzunehmen. Die Anmeldefrist wurde bis zum 01.03.2019 verlängert. Eine Präsentation im Rahmen des Wettbewerbs ist dabei bereits auf den 30.05.2019 festgelegt. Auch für den Videowettbewerb können noch Beiträge eingesandt werden. Der Lenkungskreis des Deutschen Musikfests beschloss die Verlängerung des Einsendezeitraums bis zum 01.05.2019.

Alle Informationen und die Anmeldung finden sich auf www.deutsches-musikfest.de

LandesMusikVerband
Facebook
Landesjugendleitung
Facebook
Förderung

Förderlogo NRW