Verdienstausfall bei Sonderurlaub

Die Richtlinien für den Verdienstausfall bei Sonderurlaub sind geändert worden. Nun gilt folgendes:

  • Der Arbeitgeber des Arbeitnehmers, der Sonderurlaub beantragt, kann auch in einem anderen Bundesland als NRW ansässig sein.

Folgende Punkte sind jedoch immer noch gleich:

  • Der Arbeitnehmer muss mindestens 16 Jahre alt sein
  • Der Arbeitgeber darf kein öffentlich-rechtlicher Arbeitgeber sein
  • Der Arbeitnehmer darf nicht geschäftsführend tätig sein
  • Der beantragte Sonderurlaub muss tatsächlich unbezahlt sein (in manchen Bundesländern erhält der AG vom Land den Ausgleich hierfür!)
  • Der Sonderurlaub wird nur nach den für NRW gültigen Voraussetzungen gewährt (höchstens 8 Arbeitstage auf nicht mehr als drei Maßnahmen jährlich verteilt)

Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

LandesMusikVerband
LandesMusikVerband NRW 1960 e.V.

Facebook
Landesjugendleitung
Landesjugendleitung LMV NRW

Facebook
Newsletter Anmeldung
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe
Förderung

Förderlogo NRW