Flüchtlinge und Vereinsleben

In unserer Heimat ist ja fast alles geregelt und auch Vereine haben Satzungen, an die sie sich halten müssen. Daher ganz aktuell aus dem „Vereinswelt.de Newsletter“ folgendes:

Falls Sie auch überlegen, Angebote des Vereins für Flüchtlinge kostenlos anzubieten, während die Mitglieder des Vereins hierfür zahlen, werfen Sie unbedingt einen Blick in die Satzung. Lässt diese Ausnahmen bei der Beitragspflicht zu?

Falls nein, brauchen Sie zumindest einen Beschluss der Mitgliederversammlung hierzu. Sie könnten im Rahmen einer punktuellen Satzungsänderung beschließen, dass Flüchtlinge in diesem und nächsten Jahr keine Beiträge zahlen. Hierzu fassen Sei einfach einen entsprechenden Beschluss. Die Satzung selbst muss hierfür nicht geändert werden, da es sich nicht um eine dauerhafte Satzungsänderung handelt.

Soll das Angebot dagegen dauerhaft bestehen, sollte die Satzung geändert werden, etwa durch den Passus (Formulierungsbeispiel):

„Die Mitglieder haben einen Mitgliedsbeitrag zu entrichten – näheres regelt die Beitragsordnung. Der Vorstand kann aus sozialen Gründen den Beitrag einzelner Mitgliedern oder Personengruppen per Beschluss erlassen.“

LandesMusikVerband
LandesMusikVerband NRW 1960 e.V.

Facebook
Landesjugendleitung
Landesjugendleitung LMV NRW

Facebook
Newsletter Anmeldung
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe
Förderung

Förderlogo NRW