DBJ – Pressemitteilung 07-2017

Tue Gutes und gewinne damit Preise!
Wettbewerb zeichnet Kooperationsprojekte aus, DBJ mit Juryplatz

Durch Zusammenarbeit gewinnen! Unter diesem Motto prämiert der bundesweite MIXED UP Wettbewerb gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Bildungseinrichtungen (Schulen und Kitas). Der Wettbewerb wird ausgelobt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ). Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) ermutigt ihre Mitgliedsvereine zur Teilnahme und kann sich in diesem Jahr auch über einen Juryplatz freuen.

Mit Matthias Laurisch, DBJ-Referent für Bildung und Jugendpolitik, ist der Jugendmusikverband erstmalig in der Jury vertreten. Sie bewertet die eingereichten Konzepte und vergibt insgesamt neun Preise im Wert von jeweils 2.500€. Matthias Laurisch ruft DBJ-Mitgliedsvereine zur Teilnahme auf: „MIXED UP prämiert etwas, dass für viele Vereine zum Kerngeschäft ihrer Arbeit gehört: Kooperationsprojekte mit Bildungseinrichtungen. Hier haben Vereine der Blas- und Spielleutemusik jede Menge Erfolge vorzuweisen. Also tut Gutes und redet auch darüber, bzw. schreibt es ins Bewerbungsformular!“

MIXED UP prämiert gute Kooperationen in insgesamt neun Kategorien. Die Bewerbung wird durch Kooperationsteams aus Kultur (also z.B. von Musikvereinen) und Bildungseinrichtung (z.B. Schule) eingereicht. Sie soll neben allgemeinen Fragen zu Trägern und Projekt zeigen, worin die besondere Strahlkraft der Projekte liegt und wie Ziele umgesetzt und Zusammenarbeit gestaltet werden.

Eine Bewerbung ist bis zum 15.05.2017 mit den Formularen von MIXED UP möglich. Alle Informationen finden sich auf www.mixed-up-wettbewerb.de.

LandesMusikVerband
LandesMusikVerband NRW 1960 e.V.

Facebook
Landesjugendleitung
Landesjugendleitung LMV NRW

Facebook
Newsletter Anmeldung
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe
Förderung

Förderlogo NRW